FC Marl 2 scheidet bei eigenem Turnier schon in der Vorrunde aus.

Als guter Gastgeber präsentierte sich der FC Marl am Samstag beim eigenen Kleinfeldturnier. Beide Teams , die man aufgrund schwindender Teilnehmerzahlen stellen musste, ließen höflich den anderen Mannschaften den Vortritt. Auch wenn es am Ende mit Humor aufgenommen wurde, hätte man doch schon ein bisschen mehr erwarten können.

Mannschaft 1, die in der Gruppe A auf die Mannschaften von FC Marl 1,TSV, SG Haltern/Lippramsdorf und Langenbochum traf, konnte dabei noch nicht einmal einen Punkt holen. Mit 0:2, 0:1, 1:3 und 0:2 gingen die Spiele allesamt verloren.

In der Gruppe B spielte die zweite Truppe des Ausrichters zunächst zwei mal 0:0 gegen den Vorjahressieger TuS 05 Sinsen und dem VfB Hüls. Als dann die Darmstädter Gäste aus Arheilgen mit 1:0 besiegt wurde, hatten es die Jungs in der eigenen Hand. Allerdings ging das letzte Spiel gegen die Hammer Löwen mit 0:1 verloren und somit waren auch sie raus.

Insgesamt konnte man mit dem Turnierverlauf zufrieden sein. Entgegen erwarteter extrem schlechter Wettervoraussagen verlief der Tag noch glimpflich. Lediglich ein 15 minütiger Hagelschauer kurz vor dem Ende der Vorrunde und noch einmal kurz vor dem Finale führten zu etwas Verzögerung. Dennoch wurde der Zeitplan fast eingehalten.

Das Turnier, das Gott sei Dank ohne größeren Blessuren endete, wurde dann vom TSV gewonnen, die sich im Finale gegen die Erstvertretung vom FC Marl mit 1:0 durchsetzten.


Mannschaft 1, FC Marl 2:

Onat, Luczak, Börner, Dietrich, Kokoschka, Issaoui, Heinrich, Pelster, Kuzaj, Schemberg

Mannschaft 2, FC Marl 2:

Gardhoff, Klimesch, Patoka, Müller, Drews, Thiemann, Döll, Feldmann, Bremer, P. Weber

X