Frauen mit unnötiger Niederlage in Erkenschwick

Bei Titania Erkenschwick konnten die Fußballerinnen des FC Marl nicht an die gute Leistung gegen Marbeck in der Vorwoche anknüpfen. Mit 2:0 (1:0) verlor die Wagener-Elf unter katastrophalen Bedingungen und verpasste die Chance sich sechs Punkte von den Gegnerinnen abzusetzen.
 
FC Marl Damen rutschen auf Rang 8 ab
 
Titania dagegen hat mit dem FCM und drei weiteren Mannschaften gleichgezogen, von Platz elf bis sieben haben nun alle 18. Punkte auf dem Konto.
 
SV Tit. Erkenschwick - FC Marl 2:0 (1:0)
 
An ein vernünftiges Spiel war auf dem Ascheplatz nicht zu denken und hinzu kam, das Trainer Dirk Wagener auf fünf Leistungsträgerinnen (Sossnowski, Hafkemeyer, Wagener, Schirmacher und Klug) verzichten musste. Ärgerlich dann auch, dass Erkenschwick direkt in der ersten Minute nach Patzer der Hintermannschaft in Führung ging und zehn Minuten vor Schluss abermals durch Mithilfe der Marlerinnen den 2:0 Endstand erzielte. Justyna Kopton und Stefanie Bruns, Aushilfe aus der Zweitvertretung, hätten den Ausgleich noch vor der Pause erzielen müssen aber scheiterten kläglich. Steffi Bruns hätte ihre gute Leistung mit einem Treffer krönen können doch ihr versagten gleich zweimal aus ausichtsreicher Position die Nerven. "Beim zweiten Versuch hat sie alles richtig gemacht, die Torfrau schon umkurvt und dann spitzelt ihr noch die Gegenspielerin den Ball vom Fuß. Auf einem besseren Untergrund hätte sie ihn locker eingenetzt. Aber wir hätten heute auch noch 120. Minuten spielen können und wahrscheinlich trotzdem keinen Treffer erzielt." so Wagener. Die Gäste dagegen nutzten die zwei Fehler des FCM eiskalt aus und haben somit nicht ganz unverdient die drei Punkte geholt.
 
FC Marl: Stiller, Eke, Kozole, Kopton, Breda, Bruns, Güthling, Zoschke (84. Schöpe), Tekin (70. Penzel), Gutzeit und Grundhöfer
2017  FC Marl 2011 e.V.   globbers joomla templates