Frauen mit unnötiger Heimpleite

Zum Rückrundenstart in der Frauen-Bezirksliga mussten die Fußballerinnen des FC Marl eine unnötige Heimpleite einstecken. Mit 2:0 (0:0) verlor die Truppe um Trainer Dirk Wagener gegen den Tabellenvierten VfL Senden. Dabei haben die Marlerinnen eine tolle erste Hälfte gespielt und hätten gut und gerne mit zwei, drei Toren in die Halbzeitpause gehen können.
 
Doch wie schon im alten Jahr hapert es erheblich an der Chancenverwertung. "Wenn wir nur fünfzig Prozent unserer Möglichkeiten nutzen würden, stünden wir unter den ersten vier Mannschaften in der Tabelle" so der Trainer. Die dicksten Chancen zur Führung besaßen Melanie Gutzeit, nach einer Ecke von Neuzugang Linda Schirmacher, sowie Justyna Kopton, nachdem sie die Torfrau umkurvte der Ball dann aber noch von einer Sendenerin von der Linie gekratzt wurde. Der Vfl dagegen hatte in der ersten Hälfte nicht eine nennenswerte Gelegenheit zu verbuchen. Ganz anders nach Wiederbeginn.
 
FC Marl - VfL Senden 0:2 (0:0)
 
Dem VfL tat die Pause besser als den Marlerinnen und so kam es mal wieder wie es kommen musste, wer vorne die Dinger nicht versenkt, fängt sich dafür ein Gegentor. Es waren gerade einmal zehn Minuten gespielt, da zappelte der Ball im Marler Gehäuse. Der FC hingegen übte weiterhin Druck aus und Seda Tekin kam als weitere Offensivkraft für Schirmacher, doch konnte man sich für die Mühen nicht belohnen. Als dann zehn Minuten vor Schluss alle zu weit aufgerückt waren, konterten die Gäste den FCM auskalt aus. Schlussfrau Nadine Stiller konnte gegen Sabrina Hülsbusch noch parieren, doch im Nachsetzen machte ihre Teamkollegin Linda Holz alles klar. "Man hat das ganze Spiel über nicht gesehen, wer Tabellenvierter und wer Tabellenzehnter war, die Mannschaft hat so ein Potenzial aber belohnt sich einfach nicht für ihre Bemühungen. Jetzt haben wir zwei Wochen spielfrei und müssen uns bis dahin noch mehr dem Torabschluss widmen" so der Trainer am Ende.
 
FC Marl: Stiller, Wagener, Hafkemeyer (75. Klug), Schirmacher (63. Tekin), Breda, Sossnowski, Güthling, Zoschke (51. Eke), Kopton, Gutzeit und Grundhöfer
2017  FC Marl 2011 e.V.   globbers joomla templates