FC Marl 2 spielt Remis auf hohem Niveau

FC Marl 2 – Hessler 06 1:1

(Bericht von Bernie Wendler)

Die Umstände waren eher schlecht an einem verregneten Novembersamstag, aber was die alten Herren des FC Marl da auf dem ungeliebten Hauptplatz ablieferten, war schon a la bonne heure.
Die Gastgeber spielten mit einem Trauerflor in Gedenken an den, vor gut zwei Wochen verstorbenen Peter Millucks.
Daher begann die Partie auch mit einer Gedenkminute für den ehemaligen ersten Vorsitzenden.
Der Anfang der Begegnung gehörte den Gästen aus Gelsenkirchen, die die Marler sofort unter Druck setzten. Nicht von ungefähr kam daher auch die erste Großchance schon nach fünf Minuten.
Eine scharf hereingeschlagene Flanke flog an Freund und Feind vorbei, aber am langen Pfosten stand ein Gästestürmer und drosch den Ball volley an die Torlatte.
Auch ein Distanzschuss aus gut 25 Metern fand sein Ziel am Gebälk des von Hasan Onat ansonsten gut gehüteten Tores.
Das war es dann aber auch erst einmal mit der Herrlichkeit des Gastes, denn jetzt kam der FC in Fahrt. Michi Döll, der an diesem Tag einen gefühlten Marathon lief und Seppel Thiemann der ein traumhaftes Paßspiel ablieferte zogen nun die Fäden im Marler Mittelfeld. Wichtig aber auch, das die beiden Spitzen Marcel Bremer und Dennis Stemick unermüdlich Wege zuliefen. So hatte man nach kurzer Zeit auch erste Möglichkeiten. Michi Döll konnte allerdings einem Schuss aus 20 Metern nicht genügend Druck geben und Marcel Bremer hatte in aussichtsreicher Position leider nur seinen schwachen rechten Fuß zur Verfügung.
Bremer war es dann aber, der einen guten Pass zu Stemick durchsteckte Dieser fackelte nicht lange und schob das Leder durch die sogenannten Hosenträger vom gegnerischen Torhüter.
Die Führung war zu diesem Zeitpunkt schon verdient. Der Gast hatte seine liebe Not mit ihren Pässen die bedingt durch den nassen Kunstrasen, häufig ins Aus gingen. Zu engagiert aber war auch die Abwehrleistung eines jeden einzelnen vom FC Marl. Zudem dezimierte sich der Gast dann auch noch kurz vor der Halbzeit durch ein Foulspiel, was die rote Karte zur Folge hatte.
Leider war die Überzahl im zweiten Durchgang nicht unbedingt ein Vorteil, denn die ersten Chancen hatte wieder Hessler.
Durch eine kleine Unachtsamkeit in der Deckung konnte sich ein Gästespieler auf der linken Seite davonstehlen und ließ Hasan Onat bei seinem Alleingang keine Abwehrchance.
Nun war Schlimmeres zu befürchten. Doch auch jetzt hielt Marl dagegen, was dem Gast gar nicht schmeckte. Anders ist es nicht zu erklären, das man häufiger dem Gegner und auch dem Schiedsrichter unschöne Worte an den Kopf warf. Folge hieraus war ein zweiter Platzverweis wegen Meckerns. Scheinbar nicht gewohnt , nicht zu gewinnen, kamen nun immer mehr unschöne Gesten. Schade.
Der Gastgeber hatte folgerichtig wieder mehr vom Spiel, leider stellte man sich in dieser Phase nicht allzu geschickt. Trotz klarem Ballbesitz kam der FC zu keiner nennenswerten Möglichkeit mehr.
Dennoch war das heute eine tolle Leistung, aller Beteiligten.

FC Marl:

Onat, Stemick, Klimesch, Pelster, Wendler, Müller, Voigt, Issaoui, Bremer, Patoka, Grunenberg, Ehm, Döll, Thiemann

Tore:

1:0 Stemick

X