Alte Herren: Ü50 siegt souverän mit 6:1

FC Marl – Wacker Gladbeck 6:1 (4:1)

Im zweiten Spiel des Jahres konnte die Ü50 des FC Marl ihren zweiten Sieg einfahren. Gegen Wacker Gladbeck hieß es am Ende 6:1 (4:1), doch der Erfolg hätte definitiv deutlich höher ausfallen können bzw. müssen.
Der Zeiger der Uhr schaffte gerade einmal eine einzige Umdrehung, da wurde direkt die erste Chance in einen Treffer umgemünzt. Stefan Ehm zog aus 16 Metern mit links ab und der Ball fand platziert den Weg ins rechte untere Eck (2.).
Dieser oft zitierte „Dosenöffner“ machte scheinbar Lust auf mehr und die Hausherren berannten fortan förmlich die gegnerische Hälfte und erspielten sich zahlreiche Möglichkeiten. Kurz nach dem Führungstreffer hatte Stefan Ehm das 2:0 auf dem Schlappen, doch er scheiterte aus aussichtsreicher Position am Torhüter (5.). Danach war es Frank Tollkamp, der mit einem Schuss mit der Fußspitze ebenfalls erfolglos blieb (9.). Wenig später setzte sich Stefan Ehm auf der linken Seite durch, sein Zuspiel in die Mitte verpasste Sigi Meger aber knapp (11.).
Als dann Thomas Bunte, dem der Ball nach einem Schuss von Jörg Overdieck vor die Füße fiel, mit einem sehenswerten Abschluss ins lange Eck das 2:0 erzielte (15.), konnte einem um die Gäste angst und bange werden, so drückend war die Marler Überlegenheit. Ein Kopfball, der knapp einen Meter neben dem Tor landete (14.) – mehr hatten die Gegner bis dato nicht zu bieten.
Doch wie so oft blieben die Marler Oldies unberechenbar. Was nun folgte, war ein Fehlpass-Festival sondergleichen, man lud den Gegner quasi ein, ebenfalls am Spiel teilzunehmen, was diese auch dankend annahmen. Folge war der Anschlusstreffer zum 1:2. Torhüter Dirk Gardhoff war hier machtlos (18.).
Danach neutralisierten sich beide Teams, was vielleicht auch an den widrigen Wetterbedingungen lag, ließ ein böiger Wind kaum ein sauberes Passspiel zu.
Es dauerte bis zur 27.Minute, dann wurde es erstmals wieder gefährlich vor dem Gladbecker Kasten. Doch Sebastian Thiem brachte es tatsächlich fertig, einen Hochkaräter aus 6 Metern knapp neben das Tor zu setzen. Jörg Overdieck machte es da deutlich besser. Ein Zuspiel von Sebastian Thiem nahm „O“ auf und überwand den herauseilenden Schlussmann zum 3:1 (30.).
Als dann Thomas Bunte aus ähnlicher Position das 4:1 markierte (34.), zweifelte kaum noch jemand an einem heutigen Marler Sieg. Einzig Frank Tollkamp erhob kurz darauf während des Seitenwechsels verbal den mahnenden Finger: „Ihr wisst genau, dass ein 4:1 für uns nix bedeutet, also weiter Gas geben!!!“
Der zweite Durchgang kann mit wenigen Worten beschrieben werden. Der Gegner blieb weiterhin harmlos, Torhüter Dirk Gardhoff demnach nahezu beschäftigungslos. Und sollte sich ein Flankenball mal in den Marler Strafraum verirren, war er souverän zur Stelle. Auf der anderen Seite sollte Sebastian Thiem die nächsten 35 Minuten prägen. Zunächst vergab er eine erneute Großchance, als er nach mustergültigem Zuspiel von Stefan Ehm aus 8 Metern verzog (41.).
8 Minuten später war es abermals Stefan Ehm, der den „Thiemchef“ in Szene setzte. Diesmal machte er es besser und traf zum 5:1 (49.).
Auch die nächste Chance sollte ihm gehören: Ein toller Flankenball von Bertie Grunenberg erreichte Frank Tollkamp auf der rechten Seite. Der legte völlig uneigennützig auf und Sebastian Thiem schaffte es tatsächlich, das eigentlich nicht mehr zu verhindernde 6:1 zu verpassen und stattdessen den auf der Grundlinie verweilenden Feldspieler abzuschießen (57.).
Zwei Minuten später stand er erneut goldrichtig und musste den Ball nur noch im Tor unterbringen, doch irgendwie verstolperte er den Ball und vergab die nächste Großchance (59.). „So langsam kann man das durchaus als Slapstick bezeichnen!“, war nur eine der zahlreichen Reaktionen der zahlreichen vergnügten Betrachter. Referee Jupp Uhlenbruch, der kurzfristig den nicht erschienenen Schiedsrichter vertrat, konnte es Sebastian Thiem aufgrund der Nachspielzeit dann verdanken, dass er doch noch seinen zweiten Treffer erzielen konnte. Aus 16 Metern traf er mit einem trockenen Schuss zum 6:1-Endstand.  

Tore:
1:0: S.Ehm
2:0: T.Bunte
3:1: J.Overdieck
4:1: T.Bunte
5:1: S.Thiem
6:1: S.Thiem

Aufstellung FC Marl: D.Gardhoff, K.Heimbruch, G.Preuß, R.Krakau, B.Grunenberg, M.Seiler, F.Tollkamp, J.Overdieck, T.Bunte, S.Meger, S.Ehm, M.Höfner, V.Kuzaj, S.Thiem

X