Alte Herren: Ü50 siegt klar in Altendorf

SV Altendorf Ü50 – FC Marl Ü50  1:5 (1:2)
 
-Bericht von Jupp Uhlenbruch-
Sehr deutlich und unter dem Strich auch in dieser Höhe verdient, siegten die Oldies des FC Marl beim Nachbarn aus Altendorf auf dem Kleinfeld mit 5:1.

Aller Ehren wert ist die Tatsache, dass sich 12 Leute, allesamt über 50, teilweise sogar über 60, bereiterklärt haben, unsere Farben für dieses Spiel bei tropischen Temperaturen zu vertreten, an dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Protagonisten, die Bedingungen waren eher dazu angetan einen Sprung ins kühle Nass eines Freibades zu tätigen, anstatt dem runden Leder hinterherzujagen.
Sei’s drum, sowohl die Gastgeber, als auch unser Team trotzten der Hitze, hier ist ein großes Kompliment angesagt.
Zum Spiel gibt es zu berichten, dass die Gastgeber die erste kleinere Möglichkeit hatten, als Dirk Gardhoff im Marler Tor einen Flankenball fallen ließ, allerdings war kein Altendorfer Spieler in der Nähe, der dieses Geschenk annehmen konnte.
Von diesem Zeitpunkt an, übernahm der FC Marl aber das Kommando und scheiterte Karlo Simon in der 6.Minute noch am gegnerischen Keeper, so war es Paulo Formaggio vorbehalten aus dem Gewühl heraus das Spielgerät irgendwie über die Torlinie zu stochern…der FC Marl war mit 1-0 in Führung gegangen, alles schien seinen Weg zu gehen, allerdings hatten die Marler die Rechnung ohne die Gastgeber gemacht, die quasi aus dem Nichts in der 15.Minute zum Ausgleich kamen, als eine hohe Flanke vor unserem Tor einen dankbaren Altendorfer Abnehmer fand, der ungehindert zum Ausgleich einköpfen durfte…überflüssig wie ein Kropf, hatte man das Spiel bis dato locker im Griff, nun die kalte Dusche.
Dieser Ausgleichstreffer lähmte das Marler Spiel, es kam Unruhe auf, die Aktionen wurden nicht mehr klar ausgeführt, irgendwie war der Spielfluss unterbrochen, allerdings muss man an dieser Stelle anmerken, dass auch Altendorf keine Bäume ausriss und so plätscherte das Spiel ein wenig dahin, bis sich Christian Vandrey in der 26. Minute ein Herz fasste, einfach mal abzog, den Ball konnte Altendorfs Keeper nur abklatschen und Heiko Siegeln hatte keine Mühe die Kugel aus einem Meter zur erneuten Führung über die Linie zu drücken.
Nachdem der Goalie der Gastgeber einen dritten Treffer der Marler mit einer Glanzparade verhinderte – Rudi Hitzel und Siggi Meger hatten per Doppelpass die Altendorfer Abwehr ausgehebelt – ging es dann in die Halbzeit.
 
Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts vereitelte Dirk Gardhoff mit einer glänzenden Reaktion den Ausgleichstreffer der Gastgeber…das sollte dann aber die letzte große Aktion Altendorfs sein, denn von nun an war das Spiel wieder fest in der Hand des FC…man bekam wieder Struktur in die eigenen Aktionen, die Pass-und Ballsicherheit war wieder da, und nach einem tollen Zusammenspiel zwischen Heiko Siegeln, Siggi Meger und Karlo Simon, markierte letzterer mit trockenem Schuss das 3-1 für den FC Marl und nur zwei Minuten später war es Karlos Bruder Rüdiger, der den Ball vors gegenerische Tor spielen wollte, seine Hereingabe jedoch ging an Freund und Feind vorbei und landete zur Überraschung aller zum vierten Male im Altendorfer Netz.
Betreuer Jupp Uhlenbruch hatte dem Torschützen die Rückennummer 10 verpasst, begründete diese Aktion damit, dass „Teckel“ mit der 10 auf dem Rücken fast immer getroffen hat…er hatte auch dieses Mal Recht behalten.
Das letzte Tor des Tages erzielte der quirlige Siggi Meger, der nach toller Vorarbeit von Christian Vandrey allein auf das Tor zulief, den Keeper mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen ließ, um dann zum mittlerweile hochverdienten fünften Marler Tor zu vollenden.
Vom Gastgeber kam nun gar nichts mehr, die Gäste hatten das Spiel jederzeit unter Kontrolle, hatten noch die ein oder andere Chance, die aber Altendorfs Torhüter mit guten Paraden zunichte machen konnte.
So blieb es letztendlich bei einem auch in dieser Höhe verdienten 5-1 Erfolg der Ü50 über einen jederzeit fairen Gegner vom SV Altendorf.
 
Aufstellung: D.Gardhoff, R.Kempf, R.Simon, G.Preuß, H.Zühlke, U.Meister, R.Hitzel, H.Siegeln, K.Simon, P.Formaggio, S.Meger, C.Vandrey

Tore:
0-1 P.Formaggio
1-1
1-2 H.Siegeln
1-3 K.Simon
1-4 R.Simon
1-5 S.Meger
X