Alte Herren: Ü50/2 erreicht Halfinale im Kreispokal

SG RW Deuten/SC Reken – FC Marl Ü50/2  3:6 (1:3)

-Bericht von Jupp Uhlenbruch-
Zum Wiederholungsspiel im Kreispokal trafen sich die Ü50 der Spielgemeinschaft von RW Deuten/SC Reken und der FC Marl auf der Sportanlage in Maria Veen…wie berichtet wurde das erste Spiel wegen anhaltender Unwetter, acht Tage zuvor, abgesagt.
Auch in diesem Match diktierte unsere Mannschaft von Beginn an das Spielgeschehen, Thomas Bunte und Heiko Siegeln hätten bereits in den ersten fünf Minuten für eine ganz souveräne Führung sorgen müssen, allerdings stand bei den Gastgebern dieses Mal ein Keeper zwischen den Pfosten, der die Marler mehr als einmal schier zur Verzweiflung brachte und auch Udo Meister hatte nach einer Viertelstunde wenig Glück.
So war es dann Thomas Bunte vorbehalten, mit einem Doppelschlag die Gäste auf die Siegerstraße zu bringen.
Spielte er in der 17.Minute die Rekener Abwehr fast allein schwindelig, um erfolgreich zum ersten Marler Treffer zu vollstrecken, so war es nur eine Minute später erneut Bunte, der nach schöner Vorarbeit von Udo Meister den zweiten Treffer markieren konnte und als Thomas Börner nur ein paar Minuten darauf vor dem gegnerischen Gehäuse unsanft zu Fall gebracht wurde, bewies der Referee Fingerspitzengefühl, als er den Vorteil gelten ließ und somit Heiko Siegeln die Möglichkeit eröffnete den dritten Treffer zu markieren…keine Frage, der FC hatte das Spiel locker im Griff, spielte sich eine Vielzahl von Chancen heraus, die aber allesamt entweder am Pfosten (J.Overdieck), oder am Torhüter der Rekener scheiterten.
Die Gastgeber blieben weitestgehend harmlos, beschränkten sich trotz des klaren Rückstandes mehr oder weniger auf die Defensive, kamen aber dennoch wie aus heiterem Himmel kurz vor der Pause zum Gegentreffer, als Thomas Bunte vor dem gegnerischen Tor etwas zu unentschlossen agierte, Reken schnell umschalten konnte, und Rüdiger Simon den gegnerischen Angreifer klar VOR dem Strafraum zu Fall brachte.Zum allgemeinen Unverständnis entschied der Unparteiische auf Neunmeter, hier war Dirk Gardhoff dann chancenlos und es stand nur noch 1-3.
Nachdem Heiko Siegeln direkt nach Wiederbeginn eine weitere Hunderprozentige liegenließ, wurde es ein wenig hektisch.Christian Müller und eine Gegenspieler gerieten nach einem hart geführten Zweikampf seitens der Rekener aneinander, worauf der Schiedsricher zwei Karten verteilte…“Gelb“ für Mülli und „Rot“ für den Rekener, der unserem Spieler ins Gesicht schlug…eine vollkommen unnötige Situation.
Im Anschluss daran begann ein regelrechtes Scheibenschießen auf das Gehäuse der SG, Heiko Siegeln hatte mehrere Male die Möglichkeit den Vorsprung auszubauen, sei es durch eigene vergebene Torchancen, oder aber durch eine gewisse Eigensinnigkeit, so standen bei einigen Chancen Thomas Bunte und Jörg Overdieck wesentlich besser zum Tor, ein Abspiel wäre hier sicherlich die bessere Alternative gewesen.
Nachdem sich auch die Gastgeber mal wieder sportlich zurückmeldeten und Dirk Gardhoff zu einer Glanzparade zwangen, war es dann Siggi Meger vorbehalten, den vierten Marler Treffer, von Thomas Bunte glänzend frei gespielt, zu markieren und als Thomas Bunte am Torwart und Jörg Overdieck am Pfosten scheiterten, deutete alles auf einen sehr sehr sicheren Sieg des FC Marl hin…doch manchmal kann es auch ganz anders kommen.
Konnte Dirk Gardhoff mit einer weiteren Glanztat in der 60.Minute noch den Anschlusstreffer verhindern, so gelang es den Gastgebern in der 63. und nur eine Minute später, in der 64.Minute das Ergebnis auf 3-4 zu korrigieren…diverse Unachtsamkeiten, gepaart mit eine wenig Arroganz, hatten die Heimmannschaft wieder völlig unnötig ins Spiel kommen lassen, es musste nun wieder Ruhe ins Spiel gebracht werden.
Christian Müller war es, der mit einem tollen Tor die endgültige Entscheidung herbeiführte.Von Rüdiger Simon glänzend freigespielt, stand er völlig frei vor Rekens Keeper, täuschte einen Schuss an, worauf dieser sich in die vermeintliche Ecke warf, „Mülli“ jedoch wartete bis der Torhüter am Boden lag, um das Leder dann elegant ins Netz zu lupfen.Den Schlusspunkt setzte dann der Kapitän.Jörg Overdieck staubte nach einem Schuss von Thomas Bunte, den Rekens Torhüter nur abklatschen konnte ab und schon den Ball ins verwaiste Tor zum 6-3 Endstand für die Zweitvertretung des FC Marl Ü50, die es nun im Halbfinale des Kreispokals mit dem SV Schermbeck zu tun bekommen wird.
An dieser Stelle einen „Herzlichen Dank“ an die Zuschauer, welche uns zu diesem Spiel begleitet  und unterstützt haben, sowie an Dieter Thies, der die Zuhausegebliebenen als „Rasender Reporter“ mit aktuellen Infos per WhatsApp auf dem Laufenden gehalten hat.

Aufstellung:
D.Gardhoff, F.Tollkamp, R.Simon, R.Kempf, T.Börner, C.Müller, S.Meger, T.Bunte, H.Siegeln, U.Meister, J.Overdieck

Tore:
0-1 T.Bunte
0-2 T.Bunte
0-3 H.Siegeln
1-3 (Neunmeter)
1-4 S.Meger
2-4
3-4
3-5 C.Müller
3-6 J.Overdieck

X