Alte Herren: Klare Sache für die Ü50 gegen WSV Bochum

FC Marl Ü50 – WSV Bochum Ü50  7:2 (2:0)
 
-Bericht von Jupp Uhlenbruch-

Spielen die Oldies des FC Marl und des WSV Bochum gegeneinander, so dürfen sich Zuschauer immer auf ein torreiches Spiel freuen, so auch dieses Mal…allerdings ging es in diesem Fall einmal ziemlich eindeutig aus, fast über die gesamte Spielzeit war der FC Marl das dominierende Team.
Bereits früh, in der 3.Minute, sorgte Thomas Bunte für die frühe Führung der Gastgeber.
Nach schönem Doppelpass zwischen Horst Zühlke und Udo Meister, kam Bunte an den Ball, lief noch ein paar Meter in den gegnerischen 16-er um dann mit links knallhart zum 1-0 für den FC zu vollenden, ein Auftakt nach Maß.
Aber auch die Ruhrstädter hatten kurz darauf eine gute Möglichkeit, die jedoch Manni Neufing im Marler Gehäuse mit toller Reaktion zunichte machte…überhaupt Neufing.
Dieser stand nach langer Zeit mal wieder zwischen den Pfosten, und um es vorwegzunehmen, er machte seine Sache fantastisch.
Das zweite Tor ließ nicht lange auf sich warten, allerdings benötigte Marl hier die Hilfe der Gäste, als ein Bochumer Abwehrspieler eine Flanke von Horst Zühlke ins eigene Netz bugsierte.
Nach dieser komfortablen Führung schaltete der FC einen Gang zurück, der WSV kam etwas besser ins Spiel, hatte auch die ein oder andere Möglichkeit, scheiterte jedoch immer wieder am glänzend disponierten Goalie Manni Neufing.
Die letzte nennenswerte Aktion gehörte dann wieder Thomas Bunte, dessen Schuss den Außenpfosten des Bochumer Tores streifte und so ging man -völlig verdient- mit einer 2-0 Führung in die Pause.
Nach Wiederbeginn dauerte es etwa fünf Minuten, bis der Marler Angriffszug wieder ins Rollen kam, dann aber so richtig.
Innerhalb von 12 Minuten schraubten die Gastgeber das Ergebnis auf 7-0 in die Höhe, die Gäste hatten nichts mehr entgegenzusetzen, hatten sich aufgegeben.
War es zunächst ein weiteres Eigentor das zum 3-0 führte, Rüdiger Simon hatte abgezogen, der Keeper klatschte zur Seite ab, wo die nachfolgende Flanke von Thomas Bunte unglücklich ins eigene Netz abgefälscht wurde, so war es nur eine Minute später Thomas Heidenreich vorbehalten den vierten Marler Treffer zu erzielen.
An der Mittellinie spritzte er in einen Querpass der Gäste, lief allein aufs Tor zu und vollendete schließlich eiskalt, und besagter Heidenreich war es, der nur drei Minuten später mit einer Musterflanke Michael Schabio bediente, der ungehindert mit dem Kopf den fünften Treffer markierte.
Tor Nummer sechs erzielte schließlich Frank Tollkamp, der nach einigem Durcheinander in der Gästeabwehr aus nächster Nähe im zweiten Versuch das halbe Dutzend vollmachte und nur eine Minute später hatte Gerald Preuß, nun wirklich nicht der Torjäger vor dem Herrn, die große Chance sich auch einmal in die Torschützenliste einzutragen, als Rüdiger Simon im Strafraum von den Beinen geholt wurde, trat der gute Gerald zum Strafstoß an, setzte das Leder ab an den Pfosten.
Der Minutenzeiger hatte sich allerdings kaum zweimal gedreht, als Udo Meister, eine weitere Unachtsamkeit der Gäste mit dem siebten Marler Tor „bestrafte“, als er mit seinem schwächeren linken Fuß unhaltbar einschoss.
Nun ereignete sich das, was vielen Spielern in einer derartigen Situation des öfteren passiert…man wurde „torgeil“, d.h. konzentrierte Abwehrarbeit wurde ad acta gelegt, die Defensive vernachlässigt und somit kamen die Bochumer in der vorletzten und letzten Minute sogar noch zu zwei Ehrentreffern, als sie in großer Überzahl dem guten Manni Neufing im Tor keine Chance ließen seinen Kasten sauberzuhalten.
So endete schließlich ein etwas ungleiches Spiel mit einem deutlichen 7-2 Sieg gegen den WSV Bochum, der in allen Belangen ein mehr als fairer Gegner war, von dem man auch weiß, dass er diese Scharte sicherlich ausbügeln möchte und uns einen harten Fight im Rückspiel liefern wird.
 
Aufstellung FC Marl: M.Neufing, G.Preuß, R.Simon, K.Heimbruch, R.Krakau, H.Zühlke, F.Tollkamp, T.Bunte, J.Overdieck, U.Meister, M.Schabio, S.Meger, D.Thies, T.Heidenreich
 
Tore:
1-0 T.Bunte
2-0 Eigentor
3-0 Eigentor
4-0 T.Heidenreich
5-0 M.Schabio
6-0 F.Tollkamp
7-0 U.Meister
7-1
7-2
X