Alte Herren 1: Neuauflage des Tim F. Schubert-Pokals

Zum sechsten Mal richteten die Alten Herren 1 ihr eigenes Kleinfeldturnier aus, zum zweiten Mal als „Rechtsanwalt Tim F. Schubert-Pokal“. Sowohl sportlich als auch organisatorisch konnte man überaus zufrieden sein. Chef-Organisator Pierre Riegermann hatte wie gewohnt alles im Griff und seine Teams im Bierwagen, an der Kuchentheke, hinter dem Grill und in der Turnierleitung leisteten hervorragende Arbeit. Auch an den Nachwuchs wurde gedacht. Hier stand eine Hüpfburg zur Verfügung und sorgte bei den Kiddies für strahlende Gesichter.
Auch sportlich lief vieles nach Plan. Trotz diverser Absagen gingen 9 Mannschaften an den Start, einzig der TuS Henrichenburg glänzte durch Abwesenheit, entschuldigte sein Fauxpas aber wenig später telefonisch.
Bei der Kaderplanung musste man wie gewohnt arg improvisieren. Am Ende standen 11 Spieler zur Verfügung, leider aber kein gelernter Torhüter. Daniel „Grabbe“ Grabowski übernahm ohne viel Überredungskunst diesen Part und, soviel sei vorweggenommen, erledigte diesen mit Bravour. Marc Meuter und Andreas Fischer gaben ihr Debüt.
An dieser Stelle sollte erwähnt werden, dass Reken/Hülsten personell arg dezimiert die Anreise antraten und aus Marler Reihen die beiden Akteure Andreas „Ömmes“ Viehweg und Gerald Preuß „Gewehr bei Fuß standen“ und aushalfen. Eine sportlich und menschlich tolle Geste der beiden! Chapeau!!!
Im ersten Spiel gegen den TuS 05 Sinsen hatten beide Teams viel Sand im Getriebe, beide Seiten vergaben zahlreiche Großchancen und so trennte man sich am Ende mit einem gerechten 1:1. Den 0:1-Rückstand konnte Mahyar Mulai egalisieren.
Das zweite Spiel gegen den SV Friedrichsfeld war ähnlich eng. Benny Spitzer brachte die Marler Farben früh in Führung, doch kurz darauf musste man den Ausgleich hinnehmen. Dieter Thies sorgte für das 2:1 und Benny Spitzer machte kurz vor dem Ende den „Sack zu“.
Nach dem 4:1 über die Spielgemeinschaft Reken/Hülsten, welches vielleicht um 1 oder 2 Tore zu hoch ausgefallen ist, war man bereits vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Die Tore erzielten Mahyar Mulai (2, davon 1 Neunmeter), Christoph Kohn und Benny Spitzer.
Im abschließenden Spiel gegen den SC Marl-Hamm brauchte man nun noch einen Punkt, um den Gruppensieg zu erreichen. Mit angezogener Handbremse und ohne nennenswerte Gegenwehr konnte man durch zwei Treffer von Marc Meuter und Mahyar Mulai mit 2:0 gewinnen.
Im Halbfinale sollte man auf den SV Hessler 06 aus Gelsenkirchen treffen. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe mit dem glücklicheren Ende für die Gastgeber. Andreas Fischer sorgte nach 8 Minuten mit einem abgefälschten Schuss für die Führung, Benny Spitzer erlöste den FC mit dem 2:0 Sekunden vor dem Abpfiff.
Erstmals konnte der FC Marl somit ins Endspiel des eigenen Turnieres einziehen und zeigte sich als guter Gastgeber. Eine harmlose Hereingabe rutschte nach wenigen Minuten irgendwie durch die Beine von Marc Meuter und der gegnerische Stürmer konnte gar nicht anders als völlig freistehend das 1:0 zu erzielen. Das spielte dem TuS natürlich komplett in die Karten. Sie zogen sich geschickt zurück und setzten nach vorn immer wieder Nadelstiche. So kam es nicht von ungefähr, dass zwei dieser Konter zu weiteren Treffern führten. Der FC blieb während des gesamten Spiels blass und ging anschließend völlig verdient als Verlierer vom Platz. Glückwunsch an den TuS 05 Sinsen!
Man konnte dennoch in allen Belangen von einem tollen Turnier sprechen und darf sich auf die Neuauflage im nächsten Jahr freuen.
Unter dem Link „https://c.web.de/@337932643276428510/2onbVq4-TNyENQiDTEsM-w“ findet Ihr noch weitere Impessionen vom Turnier. Vielen Dank an dieser Stelle an Manfred Lampka!

Ergebnisse und Torschützen:

Vorrunde:

FC Marl – TuS 05 Sinsen           1:1 (M.Mulai)

FC Marl – SV Friedrichsfeld     3:1 (2x B.Spitzer, D.Thies)

FC Marl – SC Reken/Hülsten   4:1 (2x M.Mulai, C.Kohn, B.Spitzer)

FC Marl – SC Marl-Hamm        2:0 (M.Meuter, M.Mulai)

 

Halbfinale:

FC Marl – SV Hessler 06          2:0 (A.Fischer, B.Spitzer)

 

Finale:

FC Marl – TuS 05 Sinsen          0:3

 

Kader FC Marl: D.Grabowski, B.Damberg, A.Dolega, M.Mulai, M.Lampka, M.Meuter, C.Kohn, A.Fischer, D.Thies, B.Spitzer

Für Reken/Hülsten im Einsatz: A.Viehweg, G.Preuß

X